Die wahren Auswirkungen des Lockdown

Neue Erkenntnisse über die Auswirkungen des Lockdown auf die psychische Gesundheit und das gesundheitliche Gleichgewicht

Verschiedene Personengruppen erleben die Coronavirus-Pandemie (COVID-19) und den Lockdown sehr unterschiedlich. Ein Bereich der Anlass zur Besorgnis gibt, sind die Auswirkungen der Pandemie auf die psychische Gesundheit und die Frage, warum sich dies auf einige Gruppen viel stärker auswirkt als auf andere.

Eine gute geistige Gesundheit ist von Vorteil und in aller Regel auch mit einer guten körperlichen Gesundheit verbunden. Beides unterstützt positive soziale und wirtschaftliche Ergebnisse für den Einzelnen und die Gesellschaft. Psychische Störungen machen inzwischen fast ein Drittel der gesamten Krankheitsaufkommen aus.

Eine schlechte psychische Gesundheit ist stark mit sozialen und wirtschaftlichen Umständen verbunden. Einschließlich Leben in Armut, minderwertiger Arbeit, Arbeitslosigkeit und schlechten Wohnraum. Es gibt auch eine gut dokumentierte Belastung durch psychische Störungen nach Katastrophen. Dies deutet darauf hin, dass COVID-19 und die Reaktion auf die Pandemie durch eine erhöhte Exposition gegenüber Stressfaktoren erhebliche Auswirkungen auf die psychische Gesundheit eines ganzen Landes haben kann. Erschwerend kommt hinzu, dass für viele die Bewältigungsmechanismen verloren gegangen sind und der Zugang zu psychiatrischer Behandlung eingeschränkt ist. Hier stellen wir neue Erkenntnisse zu Aspekten der Pandemie zusammen, die sich auf die psychische Gesundheit auswirken, sowie zu Ungleichgewicht bei den am stärksten Betroffenen.

Wie wird die psychische Gesundheit von der Pandemie beeinflusst?

Mehr als zwei Drittel der Erwachsenen geben an, etwas oder sehr besorgt über die Auswirkungen von COVID-19 auf ihr Leben zu sein. Die häufigsten Probleme, die sich auf das Wohlbefinden auswirken, sind Sorgen um die Zukunft (63%), Stress oder Angst (56%) und Langeweile (49%).
Während ein gewisses Maß an Sorge verständlicherweise weit verbreitet ist, leiden einige Gruppen unter schwereren psychischen Erkrankungen. Vor allem Menschen mit schlechterer psychischer Gesundheit schon vor der Pandemie sind am härtesten betroffen.

Ursachen für die Verschlechterung der psychischen Gesundheit während der Pandemie

Soziale Isolation

Der Lockdown hat für viele Menschen eine soziale Isolation mit sich gebracht. Insbesondere für Menschen, die allein leben oder sich bereits vorher abgeschirmt haben. Soziale Isolation ist ein objektives Maß, das zu dem subjektiven Gefühl der Einsamkeit führen kann oder auch nicht. Vielleicht ist es überraschend, dass der Anteil der Menschen die angeben, dass sie sich während des Lockdown oft oder immer einsam fühlen im April ähnlich hoch war wie vor der Pandemie. Zu den Gruppen, die überproportional von sozialer Isolation betroffen sind, gehören allein lebende Erwachsene im erwerbsfähigen Alter, Menschen mit schlechter Gesundheit und Menschen in Mietwohnungen.

Soziale Isolation kann jedoch andere nachteilige Auswirkungen haben als Einsamkeit. Es gab zum Beispiel ernsthafte Bedenken, dass Opfer von häuslicher Gewalt mit den Tätern eingesperrt werden. Hier ist eine signifikante Zunahme an Straftaten während des Lockdowns zu verzeichnen, die dringend weiterer Untersuchungen und Maßnahmen zum Schutz der gefährdeten Menschen bedarf.

Arbeitsplatz- und finanzielle Verluste

Die wirtschaftlichen Auswirkungen des Lockdowns haben die Menschen ungleich getroffen. Das Ende der Langzeitfolgen ist hier noch nicht ansatzweise absehbar. Die Mental Health Foundation berichtet, dass mehr als ein Drittel der befragten Vollzeitbeschäftigten besorgt waren, ihren Arbeitsplatz zu verlieren. Die Auswirkungen auf die psychische Gesundheit von Arbeitslosen sind gut bekannt und schwerwiegend. Ein Viertel gab an, mit dem Stress der Pandemie nicht gut fertig zu werden (doppelt so viele wie Erwerbstätige), fast die Hälfte befürchtete, ihre Grundbedürfnisse nicht mehr befriedigen zu können, und jeder Fünfte hatte Selbstmordgedanken.

Wohnqualität und Sicherheit des Wohnraumes

Die Wohnverhältnisse der Menschen und die Möglichkeit, sich eine Wohnung zu leisten, haben starken Einfluss auf die psychische Gesundheit. Menschen die eine Wohnung mieten, haben während der Pandemie stärker unter den finanzielle Auswirkungen gelitten als diejenigen, die eine eigene Wohnung besitzen. Ein weiteres Beispiel für einen sozioökonomisch strukturierte Ursache für schlechte psychische Gesundheit. 

Während des Lockdown haben die Menschen viel mehr Zeit als gewöhnlich in ihren Häusern verbracht. Die Wohnqualität und die sich daraus ergebenden Möglichkeiten – einschließlich der Option des persönlichen Rückzuges – sind sehr unterschiedlich. Wer das Glück eines eigenen Gartens am Haus genießen kann ist auf dauer psychisch stabiler als jene Menschen, die im fünften Stock ohne Balkon in Ihrer Wohnung wie in einem Gefängnis leben müssen.

Verlust von Bewältigungsmechanismen

Die Pandemie hat nicht nur neue oder stärkere Stressfaktoren hervorgebracht, sondern auch viele der Mechanismen verringert, die Menschen normalerweise zur Stressbewältigung einsetzt. Die beliebtesten Bewältigungsmechanismen während des Lockdown waren der Kontakt mit Freunden und Familie und die tägliche Bewegung im Freien, was fast der Hälfte der befragten Erwachsenen geholfen hat. Wichtig war auch die Arbeit, wobei der Wert für das psychische Wohlbefinden über den finanziellen Nutzen hinausgeht.

Viele von ihnen haben jedoch ihren Arbeitsplatz verloren oder wurden beurlaubt. Die Bewegungsfreiheit war eingeschränkt, und einige Menschen konnten sich nicht mit Freunden oder der Familie treffen. Die persönliche Nähe, der zwischenmenschliche Austausch findet nur noch sehr eingeschränkt statt. Das sind alles Faktoren, die das Stressniveau des einzelnen Menschen erheblich ansteigen lassen was sich wiederum auf den psychischen Gesamtzustand des Menschen negativ auswirkt

Was sind die Folgen?

Eine gute psychische Gesundheit ist ein äußerst wichtiger Eckpfeiler im Leben eines Menschen. Daher können die Auswirkungen des Lockdown sowie der sogenannten Pandemie insgesamt auf die Psyche der Menschen zu einer längerfristigen Erosion der körperlichen Gesundheit führen. Die Fähigkeit der Menschen ein erfülltes Leben zu führen wird dadurch erheblich beeinträchtigt. Gerade bei bereits labilen Menschen besteht die Gefahr, dass erhebliche psychische und physische Gesundheitsprobleme für die Zukunft entstehen – zu hohen menschlichen und wirtschaftlichen Kosten.

So weit muss es nicht kommen

Alle in verschiedenen Ländern durchgeführten Erhebungen kommen zu einem ähnlich vernichtenden Ergebnis. Letztlich ist es aber der Mensch selbst, der für sich eine Entscheidung trifft und gerade in diesem Falle treffen muss. Gebe ich mich der Angst und Panik hin und ruiniere meine psychische Gesundheit, oder mache ich das nicht. Zugegeben, es ist nicht immer einfach gegen den Strom zu schwimmen. Aber, nur so gelangt man zur Quelle aus der man dann die volle Reinheit und Klarheit schöpfen kann. Um das zu Erreichen nutzen Sie alle Ihnen zur Verfügung stehenden Hilfsmittel.

Wie wir in unserem Artikel “Frequenzen und richtig Informierte Zellen” ausführlich dargelegt haben unterstützen Sie die NaturalWaves optimal um dieses Ziel zu erreichen. Gehen Sie in die Selbstverantwortung und geben Sie Angst und Panik keine Chance. Finden Sie Ihre eigene Mitte und bleiben sie in harmonischer Balance. Die NaturalWaves werden Sie hierbei bestens unterstützen.

NaturalWaves – Eine echte Alternative für bewusste Menschen und Ergänzung zur Schulmedizin. Bringen Sie sich und Ihre Zellen durch das Ergebnis der konsequenten Weiterentwicklung und Nutzbarmachung von Urton-Naturklängen mit NaturalWaves wieder in Balance. So ist es auf angenehmer, harmonischer Weise möglich, bestehende Dysfunktionen und Disharmonien zu sensibilisieren und somit den Selbstheilungsprozess zu aktivieren bzw. zu unterstützen.

Gerade in der heutigen Zeit mit ihren Irrungen und Verwirrungen als auch die vielen intensiven nicht-biogene oder pathogene Schwingungsmuster technischen Ursprungs, ein absolutes MUSS für jeden Menschen!

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

Share on facebook
Artikel teilen
Share on twitter
Artikel teilen
Share on linkedin
Artikel teilen
Share on whatsapp
Artikel teilen
Share on email
Artikel teilen
Share on telegram
Artikel teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!